Why Yoga

Rauhnächte: Nutze die Magie von 12 Nächten zwischen den Jahren: Wünschen, Räuchern, Träumen.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Zwischen den Jahren gibt es die 12 Rauhnächte. Doch welche Bedeutung haben sie eigentlich? Nicole und Coen, haben den wundervollen Rauhnächte Kurs "Von Wundern umgeben" ins Leben gerufen. Nicole beantwortet uns viele Fragen zu diesen 12 magischen Nächten zwischen den Jahren.

Im ersten Teil des Interviews beantworten wir die Fragen…

✨ Was sind die Rauhnächte, und wie entstehen sie?

✨ Welche Bedeutung haben Sie?

✨ Warum gibt es die Rauhnächte?

✨ Welche Rituale kannst Du durchführen in dieser Zeit?

Nimm Dir die Zeit diesen Podcast aufmerksam anzuhören, er bereite Dich auf die Rauhnächte und die Zeit zwischen den Jahren vor. Sodass Du das alte Jahr abschließt und bewusst ins neue Jahr startest.

Mehr Informationen über Nicole und Coens Herzensprojekt, findest Du auf ihrer Website und ihrem YouTube Channel Hands-on-Heart.

Wir freuen uns darauf uns mit Dir über dieses aufschlussreiche Interview auf Instagram auszutauschen. Was hast Du für Dich mitgenommen? Wirst Du ein Rauhnächte Ritual machen? Schreib uns unter dem Instagram Post von heute.

Du kennst jemanden, der diesen Podcast dringend hören oder unbedingt die Rauhnächte zelebrieren sollte? Schick Ihm oder Ihr diese Folge und verbreite die Liebe aus diesem Podcast. 🙏 Unterstütze uns dabei, dass unser Podcast noch mehr Menschen hören, indem Du ihn Deinen Freunden und Deiner Familie weiterempfiehlt und auf iTunes eine Bewertung schreibst. Danke für Deine Unterstützung!🙏

Om und Namaste, Deine Jess und Isa 🕉

**Bücher Empfehlungen:

📖Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen von Adolfine Nitschke

📖Das Geheimnis der Rauhnächte von Jeanne Ruland

📖Ein neues Ich von Dr. Joe Dispenza

📖Das Experiment Hingabe von Michael A. Singer


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.